Offener Ganztag

Wir sind eine Offene Ganztagsgrundschule!

Bildung, Erziehung und Betreuung

Der „Offene Ganztag“ an der Siegauenschule zielt darauf ab, in allen Bereichen der kindlichen Entwicklung gemäß der „Grundsätze zur Bildungsförderung“ entscheidend mitzuwirken.

Die Kinder erleben die Zeit im „Offenen Ganztag“ in einem offenen, jahrgangsübergreifenden System ohne klassische feste Gruppen.
Eine räumliche Trennung der Erst- und Zweitklässler von den Dritt- und Viertklässlern wird für einige Phasen des Tages durch die Nutzung der Räume im Erd- und Obergeschoss vorgenommen.

Der „Offene Ganztag“ an der Siegauenschule unterlag seit seiner Einrichtung im Jahr 2007 vielen Einflüssen, Schwankungen und Entwicklungen.
Mittlerweile nehmen ca. 115 Kinder und damit deutlich mehr als 50% unserer Schulkinder am „Offenen Ganztag“ teil.

 

Mittagessen

Im Anschluss an den vormittäglichen Unterricht nehmen die Kinder ein täglich frisch zubereitetes Mittagessen in der Schulküche ein. Dabei gibt es gemeinsame Essenszeiten für die Erst- und Zweitklässler, sowie für die Dritt- und Viertklässler.
Für die tägliche Verpflegung sorgen unsere Kochfrauen. Die frische und möglichst ausgewogene Ernährung ist Anspruch und Herausforderung zugleich.
Die Kinder werden in die organisatorischen Abläufe in der Schulküche – Tischdecken, Abräumen und Säubern des Tisches – von Anfang an eingebunden. Über ein Rückmeldesystem können die Kinder zudem täglich ihre Meinung zu den gekochten Gerichten abgeben und so den Speiseplan mit beeinflussen.

 

Lernzeiten

Dem schuleigenen Hausaufgabenkonzept folgend werden im „Offenen Ganztag“ Lernzeiten für die Dritt- und Viertklässler angeboten.
Diese Lernzeiten werden im Regelfall von den Klassenlehrer*innen begleitet. Dabei liegt der Fokus darauf, dass die Kinder lernen, ihre Aufgaben selbständig und eigenverantwortlich in angemessener Zeit anzufertigen.
Die Lernzeiten der Drittklässler finden montags von 12.35 Uhr bis 13.25 Uhr direkt im Anschluss an den Unterricht und dienstags von 14.45 Uhr bis 15.30 Uhr statt.
Die Lernzeiten der Viertklässler finden montags von 12.35 Uhr bis 13.25 Uhr direkt im Anschluss an den Unterricht, sowie dienstags und donnerstags von 14.45 Uhr bis 15.30 Uhr statt.

 

Bildungsangebote (AGs)

Neben der Möglichkeit, Zeiten im „Offenen Ganztag“ ganz bewusst und selbstbestimmt mit „freiem Spiel“ zu verbringen, haben die Kinder halbjährlich die „Qual der Wahl“ aus einem wechselnden Angebot an AGs (Arbeitsgemeinschaften).
Die AGs werden entweder von den pädagogischen Mitarbeiter*innen des „Offenen Ganztages“, von Lehrer*innen oder aber auch von Mitarbeiter*innen externer Kooperationspartner, wie etwa dem örtlichen Turnverein, angeboten und durchgeführt.
Haben sich die Kinder für eine AG angemeldet und sind dieser zugeteilt worden, ist die AG-Teilnahme für mindestens ein Schulhalbjahr verpflichtend.

 

Öffnungszeiten

Der „Offene Ganztag“ ist ganzjährig geöffnet und somit für alle angemeldeten Kinder auch in allen Ferienzeiten zugänglich. Einzig in der Zeit von Weihnachten bis einschließlich Neujahr ruht das lebendige Treiben.

An Unterrichtstagen ist der „Offene Ganztag“ aktuell im Anschluss an die durch den Stundenplan vorgegebene Unterrichtszeit der Kinder bis 16.30 Uhr geöffnet.
An allen anderen Öffnungstagen erstreckt sich die Öffnungszeit von 08.00 Uhr bis 16.30 Uhr.

Die im „Offenen Ganztag“ angemeldeten Kinder haben grundsätzlich eine tägliche Anwesenheitspflicht bis mindestens 15.00 Uhr und können nach vorheriger Absprache zu vorgegebenen festen Gehzeiten (15.00 Uhr / 15.45 Uhr / 16.30 Uhr) abgeholt werden oder eigenständig nach Hause gehen.

Trägerschaft/Vertragspartner

Der Träger des „Offenen Ganztages“ an allen Troisdorfer Grundschulen (TroGaTa bezeichnet die Troisdorfer GanzTagsgrundschulen) ist das Jugendamt der Stadt Troisdorf.
Die Eltern/Sorgeberechtigten, die ihr Kind zur Teilnahme am „Offenen Ganztag“ anmelden, schließen den Betreuungsvertrag demnach mit dem städtischen Jugendamt als Vertragspartner ab.
Eine Anmeldung ist, sofern im „Offenen Ganztag“ freie Platzkapazitäten vorhanden sind, auch unterjährig möglich. Die Kündigung eines laufenden Betreuungsvertrages kann in der Regel nur zum Schuljahresende erfolgen.
Ausschlaggebend für die Teilnahme am „Offenen Ganztag“ sind dabei die jeweils gültigen Vertragsbedingungen.

 

Kosten

Die Höhe der monatlichen Kosten für die Teilnahme am „Offenen Ganztag“ richtet sich entsprechend der Satzung der Stadt Troisdorf über die Erhebung von Elternbeiträgen für den Besuch von Tageseinrichtungen für Kinder und außerunterrichtlichen Angeboten der Offenen Ganztagsschulen nach der Höhe des Einkommens der Eltern.
Weiterführende Informationen und Unterlagen finden sich auf der Homepage der Stadt Troisdorf.

 

„Ganztagsanspruch“

Aktuell stellt der „Offene Ganztag“ ein Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsangebot ohne Rechtsanspruch auf die Teilnahme dar.
Dies soll sich dem Ganztagsförderungsgesetz (GaFög) vom 02.10.2021 nach mit Beginn des Schuljahres 2026/2027 ändern. Ab dem 01.08.2026 sollen zunächst alle Schulneulinge (Kinder der neuen ersten Klassen) einen Anspruch darauf haben, ganztägig gefördert zu werden. Der Anspruch soll in den Folgejahren um je eine Klassenstufe ausgeweitet werden. In der Folge hat demnach ab August 2029 jedes Grundschulkind der Klassenstufen 1 bis 4 einen Anspruch auf ganztägige Betreuung.

Offener Ganztag (TroGaTa)

Theodor-Körner-Straße 1
53844 Troisdorf

Träger des Offenen Ganztages an der Siegauenschule ist das Jugendamt der Stadt Troisdorf.

Pädagogische Leiterin

Sabrina Hartmann-Akbulut

Telefon: 0228 / 6 88 60 65
Fax: 0228 / 6 88 60 66
ganztag@siegauenschule.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag (an Unterrichtstagen)
nach Unterrichtsende bis 16:30 Uhr.

Gehzeiten
15:00 Uhr | 15:45 Uhr | 16:30 Uhr

 

Montag bis Freitag (an Betreuungstagen)
von 08.00 Uhr bis 16.30 Uhr.

Ausnahmen vorbehalten (z.B. Weihnachtsferien, Pädagogische Ganztage, Brückentage …)